Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 22. September 1998

Theaterporträts

Ein vielseitiger Typ

0430554.gif
Thomas Birklein; Foto: TL

Der Schauspieler Thomas Birklein

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche ein Mitglied des Ensembles am Theater Lübeck vor. Heute: Der Schauspieler Thomas Birklein

Er hatte sich eine Aus-Zeit genommen, um andere Facetten der Schauspielerei kennenzulernen, wie zum Beispiel in der Fernsehserie "Stadtklinik" - aber jetzt ist er wieder da: Thomas Birklein. Das Ensemblemitglied seit 1989 hatte das rechte Theater-Glück, "zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort mit den richtigen Leuten": Der gebürtige Stuttgarter fand an seinem Gymnasium zwei theaterbegeisterte Lehrer.

Der eine schrieb Musicals und inszenierte sie mit den Schülern selbst. So fand Birklein über den Falstaff in Shakespeares "Heinrich IV." in der Theater AG und den Schulchor früh zum Musical. Da hatte er sich selbst schon Gitarre beigebracht - wozu Jahre später in Lübeck das Akkordeon kam für "Wunderbares Tennessee". Der Lehrer beharrte darauf, daß der Gymnasiast unbedingt das Theater zum Lebensinhalt machen müsse. Birklein weiß heute zu schätzen: "Wichtig ist eine gute Schauspielschule!" Und die absolvierte er in Stuttgart.

Den Anfänger baute Intendant Georg Immelmann in Wilhelmshaven auf. In Saarbrücken wuchs dessen Bandbreite und in Lübeck nun wurde er überwiegend in Inszenierungen mit Musik eingesetzt - und überzeugte stets: "Im weißen Rößl", "Cabaret", "Frau Luna", "Der kleine Horrorladen", "Teddy Kupferstein" und "West Side Story" waren darunter, nun ist es "The Black Rider".

"Das Musical bedeutet für einen Schauspieler doppelte Anstrengung - mit Spielen, Singen und häufig sehr starker physischer Beanspruchung", so Birklein. Er fühle sich als ein "Springer zwischen den Welten: Irgendwas mache ich aus allem".

Er hat eine Riesenbandbreite - vom Naturburschen bis zum Charakterfach (als starke Leistung im Gedächtnis: der Wurm in "Kabale und Liebe"), ein "Schubladendenken" kennt er nicht. Also kann "auch das ,Wintermärchen' Spaß machen" - was zeigt, daß dieser sympathische Vielseitige seinen Beruf und sein Publikum ganz ernst nimmt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de