Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 22. September 1998

Enger Kontakt bestand schon zur Hansezeit

Lübecks Partnerstädte - Eine Serie in lockerer Folge - Teil 3: La Rochelle in Frankreich

0430803.gif
Blick ber dem Hafen; links der 37 Meter hohe St. Nikolaus-Turm und rechts der Kettenturm; Foto: Privat

La Rochelle liegt an der Atlantikküste Frankreichs, südlich von Nantes und nördlich von Bordeaux. Die beiden Hafenstädte Lübeck und La Rochelle haben viel gemeinsam: So spiegeln beide Stadtbilder die bewegte Vergangenheit wider und dokumentieren dadurch ihre wirtschaftliche und politische Bedeutung in der damaligen Zeit.

So einzigartig wie die Lübecker Stadtsilhouette erscheint auch La Rochelle mit seinen wuchtigen Türmen. Seit dem 14. Jahrhundert bewachen der St. Nikolaus-Turm und der Kettenturm die Hafeneinfahrt. Wollte man Schiffen keinen Zugang zum Hafen gewähren, spannte man kurzerhand eine Kette von einem Turm zum anderen. Schon zur Zeit der Hanse war den Lübecker Seefahrern und Kaufleuten das Stadtbild der französischen Hafenstadt ein Begriff - zwei Produkte waren es vor allem, die sie interessierten: Salz und Wein.

Der Hafen hat große Bedeutung

Als die Lüneburger Salinen nicht mehr reichten, um den steigenden Salzbedarf zu decken, gewannen die Siedereien am Atlantik zunehmend an Bedeutung. Im 15. Jahrhundert beispielsweise fuhren mehr als 100 Hanseschiffe in die Bucht von Bourgneuf, nach Bordeaux und La Rochelle. Noch heute zeugt ein französisches Stadtwappen von diesem regen Handel mit den Lübeckern. Zu sehen ist dieses Wappen übrigens im Holstentor-Museum.

La Rochelle präsentiert sich dem Besucher heutzutage als eine dynamische Stadt mit rund 73 000 Einwohnern. Sie ist die Hauptstadt des Departements Charante Maritime und bildet einen Teil des Wirtschaftsraumes Poitou-Charantes. Bis heute ist der Hafen ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor für La Rochelle. Über Jahrhunderte hinweg wurde der Seehandel mit traditionellen und exotischen Gütern weltweit ausgebaut. Inzwischen hat La Rochelle vier Häfen - mit unterschiedlichen Funktionen.

Mit rund sechs Millionen Tonnen Umschlag steht der Frachthafen La Palice unter den wichtigsten Häfen Frankreichs an siebter Stelle. Hier wird unter anderem Holz, Aluminium und

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de