Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 03. November 1998

Statt Herrenbrücke Trave-Tunnel

0490103.gif
Stau-Ende: Bis Ende 2005 soll ein Tunnel die Herrenbrücke ersetzen; Foto: Erz

Die Tage der Herrenbrücke sind gezählt: Die Bürgerschaft hat in nicht-öffentlicher Sitzung mehrheitlich beschlossen, daß der Bürgermeister mit dem Firmenkonsortium Hochtief und Bilfinger + Berger bis zum 10. Dezember einen Konzessionsvertrag über Bau und Betrieb eines Tunnels unter der Trave aushandeln soll. Sollten die Verhandlungen bis zu diesem Zeitpunkt keinen Erfolg bringen, soll mit dem zweiten Bieterkonsortium (Strabag IDS, Philipp Holzmann, Transroute International) verhandelt werden.

Der geplante Tunnel soll in Schildbauweise mit zwei Röhren, die je zwei Fahrspuren erhalten, errichtet werden. Die Kosten belaufen sich auf 260 Millionen Mark (netto), rund 175 Millionen Mark steuert der Bund bei. Die Investition soll der Betreiber über eine Maut, die pro Pkw-Fahrt eine Mark nicht übersteigen darf, refinanzieren. Bei Mehrfachfahrten soll es Rabatt und für Fußgänger und Radler einen kostenlosen Buspendelverkehr geben.

Der Lübecker Tunnel wäre der erste privat finanzierte Straßenbau in Deutschland und hätte Pilotcharakter.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de