Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 03. November 1998

Begabte Bewerber

35. Possehl-Musikpreis wird ausgetragen

Der Wettbewerb um den Possehl-Musikpreis an der Musikhochschule Lübeck wird 1998 zum
35. Mal ausgetragen. 18 hochbegabte Studierende aus den Bereichen Gesang, Orgel, Violine, Cello, Klavier, Querflöte, Klarinette, Posaune und Komposition haben sich diesmal gemeldet.

Die Jury setzt sich zusammen aus Helmut
Wischmeyer und Dr. Hans Bode von der Possehl-Stiftung, den Professoren Bernd Goetzke (Hannover), Inge-Susann Römhild, Günter Binge und Ulf Tischbirek (Lübeck) sowie den Kritikern
Dr. Gerhard Hanschke und Günter Zschacke aus der Hansestadt. Der Wettbewerb im Großen Saal der Musikhochschule ist öffentlich:die 1. Runde am Montag, 8. November, ca. 9.30 -13 und 15-18 Uhr, die 2. Runde am Dienstag, 9. November.

Die genauen Zeiten bzw. Terminänderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Preisverkündung wird Dienstag am frühen Abend sein. Das Konzert der Preisträger findet am Montag, 11. Januar, um 20 Uhr in der Musikhochschule statt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de