Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 01. Dezember 1998

"Krankenbetreuung ausbauen"

SZ-Umfrage in der Lübecker Innenstadt zum Welt-Aids-Tag

0530201.gif
Corinna Griese, 35 Jahre, Krankenschwester: "Privat kenne ich niemanden, der von Aids betroffen ist, aber beruflich habe ich schon damit zu tun."

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag - ein Datum, mit dem die wenigsten Menschen etwas anfangen können. Das zumindest ist das Ergebnis einer - nicht repräsentativen - Umfrage der SZ in der Lübecker Innenstadt.

Das Thema HIV und Aids ist vielen Menschen zwar durch die Medien geläufig, konkret auseinandergesetzt haben sich damit aber nur die wenigsten. Deshalb waren viele der von der SZ Befragten eher ratlos, als sie gefragt wurden, was sie mit dem 1. Dezember verbinden. Und: Nur wenige kennen HIV-Infizierte persönlich oder wissen von der Infektion eines Bekannten oder Verwandten. Es sei denn, sie haben berufsbedingt damit zu tun, wie etwa Krankenschwester Corinna Griese.

Wer betroffen ist, sucht noch immer gern die Anonymität: "Ich kenne jemanden, der krank ist, will aber nicht sagen, wer das ist", gab eine Passantin zu verstehen.

Was könnte man für HIV-Positive und Aidskranke tun? Der 17jährige Schüler Moritz Elnrieder findet: "Es sollte mehr

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de