Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Januar 1999

Hafenstraße: Überlebende erhalten Bleiberecht

Die Überlebenden der Brandkatastrophe im Lübecker Asylbewerberheim in der Hafenstraße vor drei Jahren erhalten ein dauerhaftes Bleiberecht. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) erteilte dazu am verganenen Freitag sein Einvernehmen. Bürgermeister Michael Bouteiller begrüßte diese Entscheidung. Die Betroffenen hätten damit endlich die notwendige Sicherheit bekommen. "Die Entscheidung zeigt", so Bouteiller, "daß es keine Frage des Rechts, sondern eine politische war." Schilys Vorgänger hatte ein Bleiberecht stets verweigert. Bei der Brandkatastrophe am 18. Januar 1996 starben zehn Menschen, darunter sechs Kinder. Für die überlebenden 34 Menschen bemühte sich der schleswig-holsteinische Innenminister Ekkehard Wienholtz seither um das Bleiberecht.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de