Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Januar 1999

Eine große Solistin

Sabine Meyer im 4. Lübecker Sinfoniekonzert

0580501.gif
Sabine Meyer; Foto: Privat

Mit Sabine Meyer gastiert eine weltweit gefeierte Musikerin beim 4. Sinfoniekonzert der Saison 1998/99 der Lübecker Philharmoniker am 24. und 25. Januar in der MuK:Obwohl die Klarinettistin sich mit ihrem Mann Reiner Wehle eine Professur an der hiesigen Musikhochschule teilt, ist sie in der Hansestadt nicht eben häufig zu hören. Jetzt spielt sie hier mit dem Klarinettenkonzert A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart gleich das schönste Werk überhaupt für das von ihr meisterhaft beherrschte Instrument.

Einführung ins Programm

Im zweiten Teil dirigiert Lübecks Generalmusikdirektor Erich Wächter dann die 10. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch und setzt damit die Pflege dieses bedeutenden russischen Komponisten in der Hansestadt fort. Diese "Zehnte" ist in der Werkfolge von einem neuen Hauch belebt.

Schostakowitsch hat die Zeit der Suche hinter sich gelassen, seine Harmonien sind nun glasklar, die Rhythmen von großer Vielfalt und stets das anregende Element. Die vier Sätze dieser 1953 entstandenen Sinfonie erschließen sich dem Hörer ganz unmittelbar: nach dem Kopfsatz das wirbelnde Scherzo von fast elementarer Gewalt, das romantisch gesangvolle Allegretto, das lebensfrohe Finale schließlich voller Leuchtkraft. Das 4. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck in der Musik- und Kongreßhalle (MuK) beginnt am Sonntag, 24. Januar, 11 Uhr, und am Montag, 15. Januar, 20 Uhr. Karten dafür gibt es an der Theaterkasse, bei tips & Tickets, im Musikhaus Ernst Robert sowie im Pressezentrum.

Eine Einführung in das Programm veranstaltet wieder der Orchesterfreunde-Verein am Donnerstag, 21. Januar, 19 Uhr, in der MuK (Eingang Wasserseite).Güz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de