Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Januar 1999

Kinotip

Love & Death on Long Island

"Love & Death on Long Island" ist eine wundervoll ironische Variation des "Tod in Venedig"-Themas vom alternden Künstler, der einem schönen Jüngling verfällt. Doch statt auf Tragik setzt Regisseur Richard Kwiet-
nowski auf liebevolle Komik, wobei der von John Hunt gespielte Giles niemals lächerlich wirkt, sondern im Lauf des Film immer liebenswerter wird.

Der britische Autor Giles De'Ath lebt zurückgezogen und anspruchslos in einem Londoner Stadthaus. Als er eines Tages ausnahmsweise ins Kino geht, verirrt er sich in den falschen Saal: Statt in einer distinguierten
E. M. Foster-Verfilmung findet Giles sich in der Teenie-Sexklamotte "Hot Pans 2" wieder. Gerade will er entnervt flüchten, da erblickt er auf der Leinwand den jungen Schauspieler Ronnie Bostock - und verliebt sich auf der Stelle in ihn. Fortan hat Giles nur noch seine heimliche Liebe im Kopf und reist schließlich nach Long Island, um ihm seine Liebe zu gestehen.

Der Film von 1997 wird am 23., 24. und 26. Januar im Kommunalen Kino, Mengstraße, gezeigt. Beginn: Jeweils um 20 Uhr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de