Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 16. März 1999

Koslowski

Ein warnendes Beispiel

0660402.gif
von Michael Augustin

Ob er denn angesichts seines bewegten Lebens jemals daran gedacht habe, einen Roman zu schreiben, wurde Koslowski gefragt. Ja, das habe er, allerdings vor Jahren. Dann sei ihm in einer Kneipe ein Mann begegnet, der sich fast zwei Generationen lang damit beschäftigt habe, den Roman des 20. Jahrhunderts zu schreiben, nur um nach Vollendung des Werkes zu erfahren, daß man das Manu-skript bestenfalls als den Roman des 19. Jahrhunderts ansehen könnte - und dafür sei es mittlerweile nun wirklich ein wenig zu spät.

Aus diesem Beispiel habe er, Koslowski, seine Lehren gezogen und sozusagen die Feder vor der Zeit aus der Hand gelegt, ohne sie - das müsse er zugeben - eigentlich richtig angefaßt zu haben.

Wahrheitsfindung

Seine fast lebenslange Suche nach der Wahrheit sei zwar von geradezu überwältigender Erfolglosigkeit gekrönt gewesen. Dennoch habe er dabei, so Koslowski, "eine herrlich schillernde Palette vergnüglichster und ausgekochtester Lügen" kennengelernt, die, wie er es ausdrückte, "denn doch letztlich das Leben lebenswert machten."

Mit freundlicher Genehmigung

der Edition Temmen, Bremen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de