Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 16. März 1999

Verweigerung der Genehmigung war richtig

Zu: "Die Hansestadt will klagen". SZ vom 23. Februar

Ich bin grundsätzlich für Gesamtschulen. Aber die Entscheidung, ausgerechnet das einzige Gymnasium nördlich der Trave als nächstes in eine solche umzuwandeln, war verfehlt.

Die Verweigerung der Genehmigung durch das Ministerium erscheint jedenfalls inhaltlich als richtig. Wohltuend war die unaufgeregt-sachliche, unideologische Art, wie Ministerin Ute Erdsiek-Rave die Gründe im Fernsehen herüberbrachte. Der Vorwurf, sie habe opportunistisch vor dem Protest der Betroffenen kapituliert, ist ungerechtfertigt. Gestärkt durch den Protest auch gegen Widerstände in der eigenen Partei eine richtige Entscheidung zu treffen, war legitim. Erdsiek-Rave hat sich damit erneut als einer der besten Köpfe der schleswig-holsteinischen SPDprofiliert. Ihr ist eine große politische Zukunft im Lande zu wünschen.

Erfreulich ist aber auch das Bekenntnis des SPD-Bürgermeisterkandidaten Bernd Saxe auf einer öffentlichen Veranstaltung der Travemünder SPD: Die Idee einer Umwandlung des Trave-Gymnasiums in eine Gesamtschule sei tot, egal wie das Verwaltungsgericht entscheide. Ein Prozeß könne nur noch für künftige Fälle der Abgrenzung der Kompetenzen zwischen Stadt und Land dienen.

Claus Pätow, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de