Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 16. März 1999

Die Altstadt lädt nicht mehr zum Bummeln ein

Zu: "Die Verkehrsplanung auf die Füße stellen". SZ vom 9. Februar

Ich zähle meine Familie und mich zu der lobbylosen Mehrheit der Stadt, die sich per pedes fortbewegt.

Wir halten uns mehrmals in der Woche innerhalb der Altstadt auf, immer klaglos im Slalom laufend zwischen Falschparkern, stinkenden Hundehaufen, skrupellos als Hürden plazierten Geschäftsschildern und inzwischen wieder ungehindert fahrenden - und stinkenden - PKW.

Viele Fußwege sind zu klein, es gibt kaum Parkbänke und Plätze zum wohlverdienten Ausruhen. Unerträglich! Die Altstadt lädt nicht mehr zum Bummeln, Verweilen - und Kaufen! - ein.

Ein Lichtblick ist da die Große Burgstraße: endlich mal Platz. Auch die Mühlenstraße muß gelobt werden: Das wird eine richtige Flaniermeile. Krasses Gegenbeispiel ist die Wahmstraße, nur geeignet, um mit dem Bus hindurchzufahren?!

Was will die Lobby der Geschäftsleute eigentlich? Eine fußgängerfreie Altstadt, freigegeben nur für PKW? Wir sind auf dem "besten" Wege dorthin.

Ute Lankowski-Carl, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de