Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 16. März 1999

Viel für ältere Menschen getan

Rathausempfang für 70jährige: 150 SeniorInnen folgten der Einladung

0660701.gif
Sozialsenatorin Dagmar Pohl-Laukamp informiert sich ber die Reisepläne von Walter Kahl und Horst Formann (v. li.); Foto: N. Löwe

70 Jahre, fit und aktiv: so erlebte man 150 Seniorinnen und Senioren beim traditionellen Rathausempfang vergangene Woche. Sozialsenatorin Dagmar Pohl-Laukamp freute sich über die zahlreiche Teilnahme: "Gerade für diese Altersgruppe haben wir in den zurückliegenden Jahren viele Einrichtungen geschaffen, sowohl im kulturellen als auch im sozialen Bereich, um ihnen die aktive Teilnahme am politischen und städtischen Geschehen zu erleichtern. Umso mehr bestätigt es uns in unserer Arbeit, wenn diese Angebote auch genutzt werden".

Stadtpräsident Peter Oertling resümierte für den geburtenstarken lübschen Jahrgang 1929 den historischen Hintergrund: Kindheit im ersten Weltkrieg, Gründung der Bundesrepublik Deutschland, der wirtschaftliche Wiederaufbau - und viele von ihnen seien früh Halbwaise geworden, weil der Vater nicht aus dem Krieg zurückkam. "Sicherlich werden vor allem Sie die sehr lange Zeit des Friedens und der stabilen wirtschaftlichen Lage schätzen", meinte Oertling.

Insgesamt 229 Anmeldungen verzeichnete der Bereich Soziales für den in diesem Jahr bereits zum 21. Mal stattfindenden Empfang für 70jährige Lübeckerinnen und Lübecker. 150 Teilnehmer des Jahrgangs 1929 folgten der städtischen Einladung; die rund 80 weiteren Damen und Herren erhalten aus Platzgründen eine Einladung zu einem späteren Termin.

Daß 70jährge längst nicht zum "alten Eisen" gehören, beweisen zum Beispiel die Reisepläne von Walter Kahl und Horst Formann: Kahl startet demnächst für vier Wochen in die Vereinigten Staaten (USA) und Formann plant eifrig seinen nächsten Wanderurlaub.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de