Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 04. Mai 1999

KULTURPORTRäT

Mann für alle Fälle

0730555.gif
Michael Rütz; Foto: Privat

Der technische Theaterdirektor Michael Rütz

Die Kunst steht immer im Vordergrund, doch ohne Handwerk und Technik kommt sie nicht aus. Der Mann, der auch am Theater Lübeck zwar total im Hintergrund wirkt, bei dem aber letztlich die Fäden jeder Aufführung - ob Oper oder Schauspiel oder Musical - zusammenlaufen, heißt seit April 1996 Michael Rütz. Technischer Direktor ist sein Titel, Mann für alle Fälle wäre die richtige Bezeichnung.

Sein Werdegang macht schon ein wenig von dem sichtbar, wofür
Michael Rütz steht. Der gebürtige Wilhelmshavener schnupperte Theaterluft an der heimatlichen Landesbühne. Nach dem Abitur absolvierte er eine Tischlerlehre, arbeitete an der Landesbühne hinter den Kulissen, wechselte zur Bühnentechnik, machte die Bühnen-, danach die Beleuchtungsmeisterprüfung. 1993 ging er als Bühnenmeister an das Braunschweiger Schauspiel, wo er die gesamte Umbauphase mitmachte.

"Das Handwerk, der Praktiker ist an einem Theater wie dem Lübecker ungemein wichtig: Man kann trotz sorgfältiger Planung nicht alles auf dem Reißbrett entwickeln, sondern muß die Dinge oft ganz schnell umsetzen". Wie hoch und wie stabil eine Leiter für Pedrillo in Mozarts "Entführung" sein muß, sagt Rütz dem Tischler aus dem Kopf. Der Technische Direktor ist die Schaltstelle für Regisseure und Bühnenbildner mit den Werkstätten im Theaterhof - Tischlerei, Malersaal, Schlosserei, Schneiderei: "Er ist der Prellbock zwischen Kunst und Technik - beide Seiten zu befriedigen ist manchmal sehr schwer."

Vor allem mit den Bühnenbildnern heißt es, die Realität besprechen. Maximalforderungen sind selten erfüllbar: "Ich muß mit meinem Etat klarkommen. Rechnen ist das A und O. Die Ausstattung einer Oper in Lübeck kostet soviel wie in München die Bauprobe dafür". Michael Rütz hat sich dem Theater mit Leib und Seele verschrieben. Freizeit kennt er während der Saison so gut wie nicht. Dafür kennt er jede Oper, jedes Schauspiel nahezu auswendig und hat jede Vorstellung mindestens zweimal ganz gesehen - vor der Premiere.Güz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de