Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 04. Mai 1999

15 Pfennig mehr

Stadtwerke erhöhen ab 1. Juli den Wasserpreis

0730603.gif

Der sogenannte Wasserarbeitspreis, also der Verbrauchspreis für die abgenommene Wassermenge, der Stadtwerke Lübeck wird ab 1. Juli erhöht. Für einen Kubikmeter (m3) Wasser sind dann 2,67 Mark netto (beziehungsweise 2,86 Mark brutto) zu zahlen -
15 Pfennig mehr als bisher. Die Bürgerschaft hat der Erhöhung einstimmig zugestimmt.

Die Mehrbelastung für ein Drei-Familien-Haus, in dem jede Familie pro Monat zehn Kubikmeter Wasser verbraucht, beträgt nach Berechnungen der Stadtwerke 1,60 Mark pro Monat.

Die Erhöhung ist notwendig, weil die Stadtwerke verpflichtet wurden, einen Beitrag in Höhe von einer Million Mark für die Sanierung des städtischen Haushaltes 1999 zu leisten.

Die Stadtwerke hatten daraufhin vorgeschlagen, die Wassergrundpreise beziehungsweise Wasserzählermeßpreise ab 1. Januar 1999 so moderat zu erhöhen, daß der geforderte Beitrag zur Verfügung stehen würde.

Der Stadtwerke-Ausschuß ist diesem Vorschlag in seiner Sitzung am 18. November 1998 allerdings nicht gefolgt. Er hat statt dessen der Bürgerschaft einstimmig empfohlen, den Wasserarbeits- preis ab 1. Juli zu erhöhen - in der Weise, daß die Erhöhung die gleichen finanziellen Auswirkungen hat wie der Stadtwerke-Vorschlag.

Die Bürgerschaft ist in der Sitzung am 26. November 1998 bei zwei Nein-Stimmen und zwei Stimmhaltungen diesem Vorschlag gefolgt. Aufgrund dieses Beschlusses haben die Stadtwerke die am vergangenen Donnerstag vorgelegte Vorlage erarbeitet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de