Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 22. Juni 1999

Fachbuch statt Festschrift

Seit 25 Jahren Arbeitsgemeinschaft Historische Städte

0800202.gif

Keine Festschrift, sondern ein Fachbuch, das den Zustand deutscher Innenstädte beschreibt, Problemfelder aufzeigt und einen Ausblick auf die Aufgabenfelder der nächsten 10 bis 15 Jahre gibt, hat die Arbeitsgemeinschaft (AG) Historische Städte herausgegeben. Diese AG, der die Städte Bamberg, Regensburg und Lübeck sowie seit 1989 Görlitz, Meißen und Stralsund angehören, besteht seit 25 Jahren. Das Buch kommt im Juli für 29,90 Mark in den Buchhandel.

Die Mitglieder der AG treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Ende vergangener Woche trafen sie sich in Lübeck. Am Beispiel der Hansestadt stellten Bausenator Dr. Volker Zahn und seine Mitarbeiter dar, wie der Altstadtrand belebt und aufgewertet - Stichwort Wettbewerb für Ober- und Untertrave - werden könnte. Auch über die Zukunft der mittleren und nördlichen Wallhalb-insel sowie der Bahnhofsvorstadt wurden die AG-Mitglieder informiert.

Dr. Thomas Pohlack, Oberbürgermeister von Meißen und derzeit Sprecher der AG, sagte der SZ, wie wichtig gerade für die ostdeutschen Städte der intensive Erfahrungsaustausch mit den Kollegen aus dem Westen sei. Deren Herangehensweise aber auch Fehler würden bei der Sanierung der ostdeutschen Städte berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de