Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 10. August 1999

Editorial

0870110.gif

Am 1. August haben viele Zeitungen und Zeitschriften ihre Schreibweise den geänderten Rechtschreibregeln angepaßt . Auch viele Verwaltungen haben die neue Rechtschreibung als "Amts- und Normen-sprache", wie es so schön heißt, übernommen.

Wie die Umstellung bei den Verwaltungen geklappt hat, wissen wir nicht; daß unsere Kolleginnen und Kollegen in den Redaktionsstuben noch Probleme damit haben, ist dagegen nicht zu übersehen. Selbst das Boulevardblatt "Bild" oder das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" machen da keine Ausnahme.

Nein, das berichten wir keineswegs aus Schadenfreude. Denn auch uns steht die Umstellung wohl noch ins Haus - sobald der schleswig-holsteinische Landtag einen legalen Weg gefunden hat, das Volksbegehren zu ignorieren. Bis dahin ist allen Verwaltungen im Land freigestellt, ob sie die Rechtschreibreform übernehmen oder nicht - die lübsche hat es bisher nicht getan.Deshalb erscheint Ihre Stadtzeitung weiter in der "alten" Schreibweise, obwohl wir von Anfang an für die Reform waren. Nicht, weil sie uns in allen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de