Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 17. August 1999

Die Blechbläser

Lübecker Philharmoniker - Teil 4 der SZ-Serie

0880506.gif
Die Blechblser-Gruppe; Foto: N. Lwe

Erst seit der Klassik sind die Blechbläser, wie wir sie kennen, im Sinfonieorchester versammelt. Sie bringen Fülle und Kraft ins musikalische Geschehen, die Hörner, Trompeten, Posaunen und die Tuba.

Das Horn steuert das mannigfaltige Kolorit bei - die deutsche Romantik wäre ohne dessen Klang nicht zu denken. Die Lübecker Horngruppe umfaßt fünf Positionen mit Solohornist Clemens Wieck, Manfred Balser, Karyn Dobbs, Herbert Fischer und Elmar Benkert.

Die Trompete ist ein altes Instrument, dessen Vorläufer schon die Ureinwohner Australiens kannten. Joachim Pfeiffer führt hier das Kollegen-Trio mit Herbert Schmidt-Kärner und Matthias Krebber an.

Die Posaune erscholl bereits im biblischen Jericho. Im Gegensatz zu Hörnern und Trompeten gibt es neben einem hohen, von Friedrich Battermann gespielten Instrument und einem von Thomas Bender gespielten tiefen auch noch eine Mittellage - gespielt von Horst W. Blum.

Absolutes Schwergewicht unter den Blechbläsern - und das tiefste Instrument des Orchesters - schließlich ist die (Baß-)Tuba, die Olaf Jäger bei den Lübecker Philharmonikern bläst.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de