Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Dezember 1997

Projekt beschäftigt sich mit Verschmutzung

Wolf-Ullrich Malm beklagt sich über die urinierenden Punker in der Breiten Straße und das Beschmieren der Straßen mit Hundekot.

0050652.jpg
Schlafender Löwe am Holstentor

Burmester: Das Problem der Verunreinigung durch Hundekot und urinierende Menschen nimmt in den Großstädten ständig zu. Einiges bekommt man durch satzungsrechtliche Regelungen in den Griff. Manchmal können Bürgerinnen und Bürger aber auch regeln, indem sie diejenigen, die meinen, sie könnten sich so über die Rechte anderer hinwegsetzen, zur Rede stellen.

Die Verschmutzung von Anlagen und Spielplätzen mit Hundekot hat in der Zwischenzeit auch in den Außenbezirken ein unerträgliches Maß angenommen. Es darf dabei nicht übersehen werden, daß dort die Hundekotverschmutzer keine Punker sind.

Die Hansestadt Lübeck hat unter Leitung des Bürgermeisters die Arbeitsgruppe "StadtPflege" eingerichtet, die sich mit den Verschmutzungen in unserer Stadt befaßt und Maßnahmen im Einzelfall ergreift.

Herrn Malm ist das Angebot gemacht worden, sich über die einzelnen Maßnahmen dieses Projektes "StadtPflege" in einem persönlichen Gespräch mit dem Ombudsmann zu informieren.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de