Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Dezember 1997

Stadt-Fotograf Gerlitzgeht in den Ruhestand

0050704.jpg
H. Gerlitz Foto: M. Erz

In Zukunft wird das Baudezernat auf einen eigenen Fotografen verzichten müssen. Denn Helmut Gerlitz, der diese Stelle 31 Jahre innehatte, geht jetzt in den vorgezogenen Ruhestand.

Der heute 58jährige ist gelernter Fotograf und war auch in diesem Bereich fünf Jahre bei der Bundeswehr tätig, ehe er 1966 im Lübecker Bauverwaltungsamt angestellt wurde. Dr. Volker Zahn ist für ihn bereits der fünfte Baudezernent, unter dem er gearbeitet hat.

In dem Amt am Kleinen Bauhof hat er die Arbeit des Baudezernats, aber auch andere Fachämter, so das Presse- und Informationsamt, fotografisch begleitet. Er war an der Herstellung der Broschüre "Kunst am Bau" beteiligt und hat ganze Bebauungspläne als Anschauungsmaterial für Vorträge auf Fotos gebannt. In den 70er Jahren hat er zu den Planungen des Maritims durch Fotomontagen beigetragen, und wenn Straßen saniert werden mußten, hat er das durch seine Fotos dokumentiert. Die selbständige und vielseitige Beschäftigung wußte er zu schätzen, so daß er rückblickend sagen kann: "Ich bin jeden einzelnen Tag gern zur Arbeit gekommen."

Beruf ist auch privat Passion

Seinen Beruf hat Helmut Gerlitz mit seinem Hobby verbunden: Er sammelt Fotos zum Thema Geschichte der Fotografie und alte Kameras - seine älteste stammt aus dem Jahr 1870. Jedes Wochenende ist er auf Flohmärkten, um dieser Passion zu frönen.

Er freut sich schon darauf, daß er jetzt endlich Zeit hat, seinen Flohmarktkeller zu ordnen. "Da finde ich bestimmt noch allerhand Schätze." Und damit Laborantin Monika Schmode, die fortan einen Teil seiner Arbeit übernehmen soll, nicht ins kalte Wasser gestoßen wird, hat er sich anerboten, ihr im Januar noch hilfreich zur Seite zu stehen. Abschied im Kollegenkreis wird am 9. Januar gefeiert.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de