Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 1999

Zusicherung eingelöst

Kfz-Zulassung in Travemünde ab sofort möglich

0970102.gif
Kfz-Zulassung: Das neue Angebot ist ein Grund zur Freude; Foto: N. Löwe

Der weite Weg zur Zulassungsstelle nach Lübeck gehört für die Travemünder zur Vergangenheit: Seit Freitag können neu erworbene Fahrzeuge im Stadtteilbüro, Parkallee 1, zugelassen werden. Einzige Ausnahme: Ausfuhrkennzeichengibt es weiterhin nur bei der Hauptzulassungsstelle Meesenring. Somit bieten jetzt beide Stadtteilbüros, Travemünde und St. Lorenz Nord, den gleichen Service.

"Wir sind froh, daß dieser den Travemündern versprochene Service jetzt eingerichtet ist", so Senatorin Dagmar Pohl-Laukamp. Er gehöre zum umfassenden Bürgerservice dazu. Rund
12 000 Mark investierte die Stadt in Spezialdrucker und die Online-Verbindung zur Hauptzulassungsstelle. Da diese im Februar auf ein neues EDV-System umgestellt wurde, konnte erst jetzt das Travemünder Stadtteilbüro entsprechend nachgerüstet werden.

Wer sein Auto praktisch vor der
Haustür zulassen will, braucht aufgrund der nicht mehr bestehenden Vorführpflicht seinen motorisierten Untersatz nicht mehr mitzubringen. Vorzulegen sind nur die Fahrzeugpapiere, der Personalausweis, die Versicherungsdoppelkarte und ein vorher erworbenes Kennzeichen in zweifacher Ausführung. Diese hält in Travemünde beispielsweise der direkt gegenüberliegende Eisenwarenhandel Zimmermann auf Vorrat bereit - wer allerdings ein Wunsch- oder Sonderkennzeichen benötigt, sollte dieses vorher reservieren und prägen lassen.

Künftig werden alle neuen Stadtteilbüros mit diesem Service ausgestattet sein - auch das in Moisling, das voraussichtlich im Frühjahr eröffnet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de