Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 1999

Stadtarchäologen in Travemünde

0970103.gif
Senator Meyenborg (li.) und Dr. Gläser (re.) mit ihren Gästen; Foto: M. Lohse

Rund 50 Archäologen und Archäologinnen aus 14 Ländern waren eine Woche lang in Lübeck und Travemünde zu Gast. Seit 1995 veranstaltet die Hansestadt alle zwei Jahre in der Ostsee-Akademie in Travemünde ein Kolloquium, zu dem Spitzenarchäologen aus den Ost- und Nordseeanrainerstaaten eingeladen werden. Das "III. Lübecker Kolloquium zur Stadtarchäologie im Hanseraum" vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Hausbaus. Fünf Tage lang tauschten die Fachleute ihre Forschungsergebnisse aus und nahmen Anregungen aus zahlreichen Vorträgen und Gesprächen mit. "Lübeck gilt in Nord-Europa als Zentrum der Mittelalter-Archäologie", sagte Dr. Manfred Gläser, Bereichsleiter Archäologie. Gemeinsam mit Kultursenator Ulrich Meyenborg empfing er die Gäste im Audienzsaal. "Ich bin optimistisch, daß das Kolloquium auch künftig alle zwei Jahre hier stattfinden wird", sagte er. Das Thema des Kolloquiums im Jahre 2001 steht schon fest: Das Handwerk im ehemaligen hansischen Wirtschaftsraum.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de