Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 1999

Situation in den Vereinen wird verbessert

Zu:"Ehrenamtliche bald am Ende".
SZ vom 28. September

Die SPD ist ein fairer Partner des Sports und hat die Kritik aus den Vereinen sehr ernst genommen und umfangreiche Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Die SPD-Bundestagsfraktion hat am 7. September beschlossen, das ehrenamtliche Engagement in Sportvereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen in stärkerem Umfang als bisher zu honorieren. Ein entsprechender Gesetzentwurf mit folgenden Regelungen wird in Kürze in den Bundestag eingebracht:

Ab dem 1. Januar 2000 wird die Aufwandsentschädigung unter anderem für Übungsleiter in ein steuerfreies Einkommen umgewandelt. Gleichzeitig wird der Betrag von 200 auf 300 Mark monatlich erhöht. Der Personenkreis, dem dieses steuerfreie Einkommen gewährt wird, erweitert sich um die Betreuer. Das steuerfreie Einkommen ist auch sozialversicherungsfrei.

Die Rahmenbedingungen für den Sport werden verbessert. Das ehrenamtliche Engagement wird seiner Bedeutung entsprechend gewürdigt. Die tägliche Arbeit von unzähligen Übungsleiterinnen, Übungsleitern und Betreuern hat für die SPD gerade in Zeiten, in denen intensiv über eine neue Aufgabenverteilung zwischen Staat und Bürger diskutiert wird, eine hohe gesellschaftspolitische Bedeutung.

Die Neuregelung stellt sicher, daß die Sportvereine ihre Angebote für Kinder und Jugendliche, aber auch für ältere Menschen in bewährtem Maße fortführen und möglicherweise noch ausbauen können.

Dieser Beschluß löst nicht alle Probleme in den Vereinen. Eine weitere Maßnahme wird daher sein, den gestiegenen Verwaltungsaufwand deutlich zu verringern. Hierzu finden in Kürze Gespräche mit dem Arbeitsministerium statt. Dabei sollen auch die Vorschläge der von einigen Bundesländern eingesetzten Kommission berücksichtigt werden.

Positiv für die Vereine wird sich darüber hinaus eine

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de