Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 1999

Dipl.-Sozialpädagogin (FH) / Dipl.-Sozialpädagoge (FH)

Diplom-Sozialpädagogin / -arbeiterin (FH) bzw.

Die Vergütung richtet sich bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Verg.Gr. IV a BAT; die Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Wir bieten Ihnen einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Zu den Aufgaben gehören die

· Koordination und Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

· Fach- und Dienstaufsicht für 7 sozialpädagogische Fachkräfte,

· Zusammenarbeit mit der Leiterin des Bereiches Jugendhilfe / Jugendamt,

· Übernahme von Delegationsaufgaben,

· Vertretung des Aufgabenbereiches nach innen und außen sowie

· das Führen von Vormundschaften und Pflegschaften.

Wir suchen eine sozialpädagogische Fachkraft als Leitungskraft mit ca. fünfjähriger Praxis- und Leitungserfahrung, vorzugsweise in der Jugendhilfe und der Beratungsarbeit. Erwünscht sind aber auch Erfahrungen in anderen Berufsfeldern der Sozialarbeit.

Wir wünschen uns, daß Sie

· in Ihrer beruflichen Praxis auch andere Familienkonzepte als die bekannten traditionellen Systeme einbeziehen, idealerweise Erfahrungen mit nicht traditionellen Pflegefamilien haben,

· Erfahrungen in größeren Organisationen sammeln konnten,

· bereits Leitungstätigkeiten ausgeübt und sich darin weiter qualifiziert haben,

· im Umgang mit komplexen Konfliktfeldern erfahren sind, z.B. bei der Integration neuer Arbeitsformen in einem bisher stabilen beruflichen Arbeitsfeld

· eine zielorientierte Kooperation als Grundlage Ihrer Arbeit verstehen.

Die Hansestadt Lübeck bemüht sich um die berufliche Förderung von Frauen auf Grundlage des bestehenden Frauenförderplanes. Danach werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hansestadt Lübeck fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns besonders, wenn sich Migrantinnen und Migranten bewerben.

Interessiert?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 31.10.1999 an die

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 84

Fischstraße 2 - 6 23552 Lübeck

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen im Bereich Jugendhilfe / Jugendamt Frau Böhme, Telefon 0451 / 122 -  45 69 zur Verfügung. Bei Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an den Bereich Personal- und Organisationsservice, Herrn Bloeß, Telefon 0451 - 122 - 11 51.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de