Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 28. März 2000

Warum müssen die Bäume weg?

Zu: "Ein unsichtbarer Gegner". SZ vom 11. Januar

Gibt es eigentlich in Lübeck ein städtisch festgelegtes Höchstalter für Straßenbäume? Ich habe den Eindruck, denn was in den letzten Wochen im Stadtteil St. Jürgen stattfindet, ist für mich nicht nachvollziehbar. Der Stadtteil zeichnet sich durch eine ganz eigene Atmosphäre aus, die sich durch das Zusammenspiel von Häusern und Bepflanzung entwickelt.

Nun werden die charakteristischen Bäume in der Goethestraße, Stresemannstraße, Kronsforder Allee gefällt. Was nützen uns da das eine oder andere "Naturdenkmal" oder eine weinerliche Tafelinschrift zum Schicksal der Ulmen in Europa - neben einer verrottenden Baumleiche?

Aus gärtnerischer Sicht frage ich mich, warum Bäume, die die letzten Stürme ohne nennenswerten Bruch überstanden haben, weg müssen.

Diese Beobachtungen sowie die Tatsache, daß gerade zugewachsene, ökologisch wertvolle Hecken radikal heruntergeschnitten werden, erwecken bei mir den Eindruck, daß es dem Bereich Stadtgrün weniger um die Natur als vielmehr um eine "blickfreie" Stadt mit der Transparenz eines kahlen Sandstrands geht. Diese eher gefühlsgeleiteten Gestaltun-
gen stoßen bei mir auch nach sechs Jahren in Lübeck immer noch auf Verwunderung.

Peter Franke, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de