Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 28. März 2000

Am 22. September 2000: "In die Stadt ohne mein Auto"

Bündnis 90 / Die Grünen

1180812.gif
V.i.S.d.P.: H.-J. Schubert

Europäische Städte haben am
22. September 1999 am "In die Stadt ohne mein Auto"-Tag teilgenommen. Sie haben den Autoverkehr in bestimmten Bereichen eingeschränkt und nur für öffentliche Verkehrsmittel, Fuß- und Radverkehr zugänglich gemacht.

Große Teile der Bevölkerung sind in ihre "autofreien" Zentren gekommen und haben die "entspanntere Möglichkeit, sich in der Stadt zu bewegen", die geringere Lärmbelästigung und die bessere Luft genossen.
85 Prozent der in Frankreich und Italien befragten Personen fanden die Aktion "sehr gut" oder "gut".

Erfolg für Einzelhandel

In einigen französischen Städten nahm die Zahl der Kundinnen und Kunden in den autofreien Bereichen im Vergleich zu normalen Tagen sogar leicht zu. Der Einzelhandel stimmte überwiegend zu und würde sogar eine dauerhafte Sperrung der Innenstädte begrüßen.

Am ersten europaweiten Tag werden Verkehrsgesellschaften, Einzelhandel, Unternehmen, Verwaltungen, Verbände und Gruppen, Schulen und Kindergärten einbezogen. "Die Durchführung eines europaweiten autofreien Tages am 22. September gibt uns allen die Möglichkeit, wieder kennenzulernen, was urbanes Leben heißen kann, und daß Mobilität keine Frage des Autofahrens ist." So begrüßt der Deutsche Städte- und Gemeindebund diesen Aktionstag und "unterstützt die Idee als Werbung für attraktive Städte und Gemeinden sowie für Verkehrsunternehmen."

Wir machen auch mit und freuen uns, daß die Hansestadt Lübeck sich mit ihrer Klimaschutz-Leitstelle an den örtlichen Vorbereitungen beteiligt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de