Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 23. Mai 2000

Ein Schritt aus der Isolation heraus

Ausbildungsküche Mühlentor eingeweiht - 1,6 Millionen Mark Baukosten

Nach rund einjähriger Bauzeit ist die neue BALI-Ausbildungsküche und das "bistro-Mühlentor" im Verwaltungs- zentrum Mühlentor (einstige LVA) am vergangenen Montag eingeweiht worden. Unter maßgeblicher Beteiligung von Jugendlichen des BALI (Berufsvorbereitungs- und Ausbildungs- zentrum Lübeck-Innenstadt) wurde die alte Kantine abgerissen, die neue Ausbildungsküche sowie das Bistro errichtet.

Mit Hilfe des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Schleswig-Holstein (912 000 Mark), der Possehl-Stiftung (400 000 Mark) sowie mit Eigenmitteln der Hansestadt Lübeck (325 000 Mark) konnten 18 Ausbildungsplätze für Beiköchinnen/Beiköche sowie 12 für Hauswirtschaftshelferinnen geschaffen werden.

Der Bau kostete insgesamt 1,6 Millionen Mark. Die Eigenleistungen des BALI haben einen Wert von rund 200 000 Mark. Durch die Übernahme von Planung und Bauleitung des Umbaus durch den Bereich Hochbau konnten 105 000 Mark an Bauleitkosten eingespart werden.

Das konzeptionelle Ziel dieser Ausbildungsküche und Kantine ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich den beruflichen Herausforderungen ohne Unterstützung nicht gewachsen fühlen, berufliche Bildungsabschlüsse zu vermitteln, die deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft deutlich verbessern.

Wie Lübecks Kultur- und Jugendsenator Ulrich Meyenborg in seiner Rede zur Eröffnung der Kantine sagte, wurde der Stand- ort im Zentrum am Mühlentor gerade auch deshalb gewählt, um die Isolation zu durchbrechen, in der benachteiligte Jugendliche in der Regel gefördert und ausgebildet werden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de