Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 26. Juni 2000

Hoch klettern und weich fallen

Auf dem Schulhof der Anna-Siemsen-Schule steht jetzt eine 13 Meter lange Wand

1310703.gif
Erstkläßler probieren die neue Kletterwand aus; Foto: M. Rulfs

Die Anna-Siemsen-Schule in Brandenbaum hat eine neue Kletterwand, die bei einem Sommerfest am vergangenen Freitag eingeweiht wurde. Mit ihren 13 Metern Länge bietet sie vielen Schülern und Schülerinnen gleichzeitig Gelegenheit zum Klettern. Dabei ist sie nur drei Meter hoch, so daß die Kinder unangeseilt klettern können. Den Boden unterhalb der Wand hat die Klasse 9c ausgehoben und mit einer mindestens einen halben Meter dicken Schicht aus Holzschnitzeln aufgefüllt, auf die man weich fällt. Die Lehrerinnen Sabine Knuth und Yvonne Rau haben die Wand in kräftigen, klaren Farben bemalt.

Die Kletterwand ist Teil der auf drei Jahre angelegten kinderfreundlichen Umgestaltung des Schulhofes. Fertiggestellt sind bereits eine Pausenverkaufsstelle, die die Schülervertretung organisiert. Schülerinnen der Klasse 9a haben mit ihrer Lehrerin Gisela Stamm Blumen- und Tiermotive in überdachte Nischen gemalt, in denen Bänke stehen - eine Ruhezone abseits vom wilden Schul- hof-Getümmel.

Schulrektor Hans-Burkhard Schenck erzählt, daß außerdem eine Sumpfeiche gepflanzt, ein Amphitheater am Waldrand und eine Bolzecke angelegt werden sollen.

Aber schon jetzt wirkt der Schulhof interessant und grün, lädt zum Spielen ein.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de