Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 03. Juli 2000

Stimmen

1320408.gif

Es ist die Krönung meiner Karriere. Wieder Senator zu werden habe ich mir nie träumen lassen

Wolfgang Halbedel (CDU)

Hätte ich mehr Zeit zum Nachdenken gehabt, hätte ich die Kandidatur vielleicht nicht angenommen

Wolfgang Halbedel (CDU)

Es erklärt, warum viele Leute, die für die Politik wertvolle Mitarbeit leisten könnten, sich weigern, in das Geschäft zugehen

Hermann Junghans (CDU)

Wir wollten die große Koalition stö-ren. Wir halten sie für schädlich

Hans-Jürgen Schubert (Bündnis 90/Die Grünen)

Die Lübecker CDU hat im Moment einen Tiefpunkt erreicht. Schwieriger kann es eigentlich nicht werden

Klaus Puschaddel (CDU-Frak-
tionsvorsitzender)

Wir sind überraschend entspannt. Wir haben keine Angst vor Konsequenzen oder Schuldzuweisungen der CDU, denn wir haben unseren Dienst als Mehrheitsbeschaffer erfüllt

Frank-Thomas Gaulin (SPD)

Junghans hat keine oder nur wenig Akzeptanz in den Fraktionen. Die Bürgerschaft muß seine Kandidatur als Affront empfinden

Gabriele Hiller-Ohm, SPD

Es ist ein Abend der Emotionen und des Frusts

Peter Sünnenwold (CDU)

Da er Erfahrung hat, hoffe ich, daß Halbedel den Spagat schafft

Peter Reinhardt (SPD)

Ich werde mit jedem Senator gut zusammenarbeiten

Bürgermeister Bernd Saxe (SPD)

Die Konsequenzen für ihn sind noch offen

Klaus Puschaddel (CDU) zu Gerüchten, Halbedel drohe ein Parteiausschlußverfahren

Wir wollen nicht unter dem unmittelbaren Eindruck Beschlüsse fassen

Thorsten Geißler (CDU-Kreisvorsitzender) über mögliche Konsequenzen für Halbedel

Die CDU sollte ihre Gremiensitzungen lieber für einen personellen Neuanfang nutzen

Wolfgang Halbedel (CDU) zur Spekulation über seinen Parteiausschluß

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de