Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 25. Juli 2000

Editorial

1350110.gif

Ein Regisseur hätte es nicht besser inszenieren können: Kaum war die Travemünder Woche eröffnet,kehrte der Sommer zurück.

Was wurde nicht gejammert während der vergangenen Wochen? Alles quengelte über das "Herbstwetter". Nur die Meteorologen behielten die Nerven und verkündeten trotzig, ab Dienstag, nein Mittwoch, bestimmt aber ab Donnerstag werde das Tief an Einfluß verlieren und dann wieder die Sonne scheinen. Zurückhaltende Wetterdienste analysierten die Gesamtlage viel nüchterner und befanden, so schlecht sei der Sommer nicht und außerdem hätten uns unsere Vorfahren für verrückt erklärt, wenn sie wüßten, wie wir uns angesichts etwas niedrigerer Temperaturen die Laune vermiesen lassen.

Wir leben nun einmal in einer Freizeit- und Spaßgesellschaft, greifen selbst Soziologen das Thema auf und bieten doch keine klare Antwort auf die allgemeine Stimmungslage. Sei es, wie es ist. In Travemünde war am Sonntag die Stimmung super. Nur des Deutschen Liebling ließ die Spaßgesellschaft fast wieder Trübsal blasen: "Der Verkehr ist zum Erliegen gekommen", meldeten die Radiosender ob der vielen Autos, die die Segelhochburg lahmlegten. Doch nehmen wir's gelassen und schauen weiterhin optimistisch in die Zukunft. Friend-ship-Party und Altstadtfest brauchen gutes Wetter - weitere sieben Wochen Sonnenschein sind also garantiert, orakelt Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de