Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 31. Oktober 2000

Stars und Sterne des Nordens

Am Donnerstag beginnen die 42. Nordischen Filmtage Lübeck

1490101.gif
Freudiges Wiedersehen mit den Nordischen Filmtagen Lübeck. Filmszene aus "Ein toller Sommer"; Foto: Åke Ottosson

In Schauspielerkreisen und unter Regisseuren steht das Wort Lübeck nicht für Marzipan und Rotspon, sondern für "Nordische Filmtage Lübeck" (NFL). Denn was alljährlich am ersten Novemberwochenende in der Hansestadt gezeigt und darum herum veranstaltet wird, ist nicht weniger als "das größte Schaufenster in Deutschland für den Film im Norden", sagt die künstlerische Leiterin des Festivals, Andrea Kunsemüller. Am Donnerstag, 2. November, beginnen sie, die 42. "Nordischen". Und mit der Ehrenvorsitzenden Liv Ullmann, der Leiterin des schwedischen Filminstituts, Åse Kleveland, sowie Gudny Halldórsdóttir, Tochter des Nobel- preisträgers Halldór Laxness, ist in diesem Jahr erneut Prominenz von Rang vertreten.

Minister eröffnet Festival

Mit Halldórsdóttir's Film "Die Ehre des Hauses" werden die Nordischen Filmtage am Donnerstag um 19 Uhr eröffnet. Grußworte sprechen Lübecks Kultursenator Ulrich Meyenborg, der schleswig-holsteinische Finanzminister Claus Möller als stellvertretender Ministerpräsident sowie Jobst Plog, Intendant des Festival-Partners Norddeutscher Rundfunk (NDR).

Bis zum Sonntag nachmittag werden dann wieder über 100 Filme zu sehen sein in den unterschiedlichen Programmen, in der "Retrospektive"-Reihe sowie in der "Werkschau Armin Müller-Stahl". Der international bekannte Schauspieler wird allerdings nicht in Lübeck dabei sein.

Programmhefte gibt es in der Bürgerinformation, Breite Straße 62, im Buddenbrookhaus, Meng- straße 4, sowie im Pressezentrum, Breite Straße. Hier gibt es diesmal keine Kinokarten. Sie sind nur direkt an der Kinokasse erhältlich. Telefonische Reservierungen sind unter der Rufnummer 703 01 02 möglich.

Talkrunde mit Liv Ullmann

Liv Ullmann, die in Lübeck ihren neuen Film "Trolösa" vorstellen wird, steht am Sonnabend, 4. November, 11 Uhr, in einem "Filmtage-Talk" in der Stadthalle Rede und Antwort. Gegen 18 Uhr wird sie dann im Radisson SAS Senator Hotel ihre von Per Haddal verfaßte Biographie "Face to Face" signieren.

Bei den Nordischen Filmtagen, die 1956 erstmals veranstaltet wurden, gibt es nur speziell ausgerichtete Preise. Sie wollen den Kulturaustausch zwischen Lübeck und dem Norden fördern.

Die Filmtage im Internet:

http://filmtage.luebeck.de

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de