Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 31. Oktober 2000

Editorial

1490110.gif

Nun ist es also wieder einmal so weit: Mit dem Ende der Sommerzeit müssen wir uns zwangsläufig an die trübe und dunkle Winterzeit gewöhnen. Der goldene Oktober war so goldig nun auch nicht, das letzte Laub fällt von den Bäumen, der November drückt so manchem aufs Gemüt. Stichwort Selbstmordrate. Doch stop! Nicht verzagen, nur noch acht Wochen durchhalten, dann werden die Tage wieder länger und man kann sich aufs nächste Frühjahr freuen.

Freuen sollten sich - so zumindest hieß es in den Radiomeldungen - auch alle diejenigen, die der "geschenkten" zusätzlichen Stunde in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag wegen etwas länger schlafen konnten. Warum bloß wissen das kleine Kinder nicht, die auch sonntags spätestens um 8 Uhr wach sind, wo doch die bereits umgestellten Funkuhren erst 7 Uhr anzeigen?

Nicht umgestellt, aber doch umbesetzt ist seit einiger Zeit die Lübecker Bürgerschaft. Einige Bürgervertreterinnen und -vertreter sind ausgeschieden, neue oder bereits bekannte Gesichter sind nachgerückt und sitzen nun auf den 49 Plätzen des städtischen Parlaments. Damit Sie wissen, welche Frauen und Männer für Sie beispielsweise entscheiden, ob das Nachtbusangebot wieder gestrichen oder die Messehalle trotz leerer Kassen gebaut werden sollte, gibt's auf Seite 10 dieser Ausgabe einen Über-blick. Eine Fleißarbeit
Ihrer SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de