Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 12. Dezember 2000

kurz notiert

Handys, Rucksäcke und Brillen wurden unter anderem im Monat November im städtischen Fundbüro der Meldestelle abgegeben. Die rechtmäßigen Besitzerinnen und Besitzer werden gebeten, sich im Fundbüro,
Dr.-Julius-Leber-Straße 46 bis 48, Zimmer 109, zu melden.

Fröhliche Weihnachtsgeschichten liest Siegelinde Urbaniak am Montag, 18. Dezember, 10 Uhr, im Senioren-Treff im Heiligen-Geist-Hospital (Eingang Koberg 11) vor. Brigitte Schwarz untermalt die Lesung mit Melodien vom Akkordeon.

Erwin Hintzpeter aus Lübeck ist vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Innenminister Klaus Buß überreichte die Auszeichnung am vergangenen Montag in Kiel. Hintzpeter wurde für seine über ein halbes Jahrhundert währende Tätigkeit für den Deutschen Siedlerbund geehrt.

2500 Mark spendete der Kiwanis-Club Lübeck an den Verein der Freunde der Stadtbibliothek Lübeck. Präsident Thomas Timm überreichte den Scheck im Rahmen einer Feierstunde Anfang Dezember an die Vereinsvorsitzende, Senatorin a. D. Dagmar Pohl-Laukamp.

"Bier" ist der Titel einer Lesung am Donnerstag, 14. Dezember, 19 Uhr, in der Fachklinik Holstein, Weidenweg 9 bis 15. Gabriele Schmelz erzählt detailliert ihr eigenes Suchtverhalten. Erst 14 Jahre nachdem sie den Text, der präzise ihre Sucht beschreibt, verfaßt hat, findet sie einen Ausweg aus ihrer Abhängigkeit.

Das Schadstoffmobil steht am Sonnabend, 16. Dezember, von 8 bis 12 Uhr, auf dem Wochenmarktplatz Andersenring. Lübecker Bürgerinnen und Bürger können ihre Sonderabfälle aus privaten Haushalten kostenlos beim Fahrzeug der Firma Rethmann abgeben.

Anne Lütkes, Frauenministerin Schleswig-Holsteins, lobte anläßlich des zehnjährigen Jubiläums der Beratungsstelle "Frau & Beruf" in Lübeck deren Arbeit. Es seien nicht nur die rechtlichen Verbesserungen wichtig, sondern auch die konkrete Hilfestellung und Beratung vor Ort. Deshalb seien die inzwischen bundesweiten Einrichtungen eine "hervorragende Sache".

Zusätzlich zur allgemeinen Umweltberatung am Donnerstag, 14. Dezember, 15 bis 18 Uhr, in der Bürgerinformation, Breite Straße 62, informiert der Bereich Umweltschutz an diesem Tag über Luftverunreinigung und Lärmbelästigung.

Eine "Alzheimer-Villa" entsteht vor den Türen Lübecks. Hier werden Erkrankte tagsüber versorgt, um die Angehörigen zu entlasten. Außerdem werden dort Schulungs- und Beratungskurse angeboten. Die "Alzheimer-Gesellschaft Lübeck und Umgebung" und eine Sponsorin investierten über eine Million Mark. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 707 18 52.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de